Mantras für glückliche Festtage

Müde, ausgelaugt, deprimiert, wütend - beschreibt dies die Gefühle, welche sich während den Festtagen breitmachen? Wenn ja, ist dies völlig verständlich. Auch wenn wir uns alle auf die bevorstehenden Festtage freuen, können die Vorbereitungen für das frohe Fest in einen ungesunden Perfektionismus ausarten. Im nu ist es vorbei mit der Vorfreude! Gemäss aktuellen Umfragen fühlt sich die Mehrheit der Erwachsenen in der Vorweihnachtszeit gestresst!

Als kleine Unterstützung findest du einige Mantras, welche dir helfen, die Vorweihnachtszeit mit Freude und Liebe zu füllen. Alles was du dazu brauchst sind ein Zettel und einen Schreiber. Notiere dir deine passenden Mantras und präge sie dir ein. Der Rest kommt von alleine.....Namasté


Versteh mich nicht falsch, ich liebe Geschenke auch wenn sie nicht teuer sein müssen. Trotzdem ist die Freude um ein vielfaches grösser, sich mit lieben Menschen physisch zu treffen. Gemeinsam lachen, diskutieren, freuen, zuhören, einfach wunderschöne Moment zu erleben!


Graut es dir jetzt schon, dich ins Getümmel der Vorbereitungseinkäufe zu stürzen oder das bevorstehend grosse Familientreffen zu besuchen? Wiederhole dieses Mantra und stelle dir vor, wie die Situation ruhig und geordnet aussieht. Diese Vorbereitung hilft, die Angst vor grossen Menschenansammlungen in Schach zu halten.


Ich gebe zu, dies ist eine der schwierigsten Aufgaben. Ich habe mich schon oft über Personen aufgeregt oder besser gesagt über deren Verhalten. Die Vorurteile sind dann immer schnell zur Stelle. Doch dein Blickwinkel auf die Dinge entscheidet, wofür du dich entscheidest. Akzeptiere unterschiedliche Meinungen und suche vermehrt die Nähe zu den Menschen, wo du eine Verbundenheit verspürst. So entwickelst du Gelassenheit und schöpfst Inspiration aus neuen Quellen. 


Dankbarkeit sollt täglich geübt werden. Doch speziell während den Festtagen neigen wir dazu, unsere Geschenke zu vergleichen und zu werten. Setze dich kurz hin und reflektieren, wofür du wirklich dankbar bist. Optimalerweise besinnst du dich auf wesentliche und wertvolle Dinge oder Personen wie zum Beispiel deine Gesundheit, Familie, Freunde, genügend Nahrung, sauberes Trinkwasser, etc. Diese Dankbarkeit verschafft dir eine gesunde Distanz zu all den materiellen Dingen.


Mal Hand auf's Herz, wie oft hattest du schon versucht Unterstützung zu geben,  wurdest jedoch  immer und immer wieder abgewiesen oder vertröstet? Dies führt zu innerer Leere und man fühlt sich ausgelaugt. Es braucht innere Stärke, sich trotz den gegebenen Umständen von solchen negativen Einflüssen (Energieräuber) zu distanzieren, ohne selber negative Energie aufzubauen. Wenn du dich wütend, traurig oder beleidigt fühlst, ist es gesund, dich zurückzuziehen und Raum zu schaffen für eine Neuorientierung.


Während den Festtagen sind Zucker- und Fettbomben allgegenwärtig. Sie schmecken auch so himmlisch gut! Trotzdem sollten wir uns besinnen, das regelmässig nährstoffarmes Essen(ohne Vitaminen und Mineralien) uns krank machen kann. Hinzu kommt der übermässige Alkoholkonsum. Dieses Mantra erinnert dich, auch während den Festtagen deinem Körper eine gesunde Abwechslung zu gönnen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0